Hua Hin Info

 

Hua Hin mit Cha-Am und Pranburi

Hua Hin KarteHua Hin ist der bevorzugte Wohnort der königlichen Familie und somit auch bekannt als „Königliches Seebad“. Die Stadt und das hügelige Hinterland, aber auch das nördlich gelegene Cha-Am, sowie Pranburi im Süden Hua Hin’s, sind besonders beliebt bei Touristen, die sich erholen und sich dem Rummel manch anderer Touristenzentren entziehen möchten. Die Region wird ebenso bevorzugt von Residenten aus Europa, die hier ihre Ferienwohnung, vor allem aber ihr Dauerdomizil genießen. Auch Senioren, vor allem jene, die eine medizinische Rundum-Betreuung wünschen, fühlen sich in der Hua Hin Region besonders gut aufgehoben.

Hua Hin liegt an der Westküste des Golfs von Thailand, circa 230 km südlich von Bangkok. Während Sie mit dem Auto oder Bus durchaus drei Stunden benötigen, um von Bangkok in die Hua Hin Region zu gelangen, wird es im Jahr 2018 (so wurde versprochen) mittels eines Schnellzugs möglich sein, hierfür lediglich 90 Minuten zu benötigen.

Die Orte an der Küste, beginnend mit Cha-Am im Norden, über Hua Hin in Richtung Pranburi (bis weiter in den tiefen Süden) haben eines gemeinsam: die Bundesstraße „Phetkasem“, die – ähnlich wie die Sukhumvit Road in Pattaya – die Wohnbereiche in Strandnähe von den Villenvierteln im Hinterland trennt. Speziell an der Küste entstehen mehr und mehr Resorts mit hervorragenden Apartments auf lediglich acht Stockwerken –hier und da auch höhere Wohntürme –  und in sehr angenehmen Gegenden gelegen. Das westliche Hinterland besitzt viele so genannte Villages mit Einfamilienhäusern, die sich vielfach zwischen einem bis zu etwa acht Kilometer von den küstennahen Orten wie Hua Hin City entfernt befinden.

Je mehr man in den Süden gelangt, desto schöner wird die Landschaft, gekrönt von dem küstennahen Nationalpark in der Region Samroiyod, übersetzt: „Dreihundert Hügel“, der den Ausflügler vieles zum Erkunden bietet. Auch hier, entlang des westlichen Landstrichs, befinden sich auf und zwischen den Hügeln viele abgeschlossene Villenviertel, wo Sie, neben einigen Luxusherbergen, herrliche Villen zu teils sehr erschwinglichen Preisen finden.

Aber beginnen wir im Norden mit Cha-Am

 

 

 

Cha-Am

Nördlich von Hua Hin gelegen, ist der kleine Ort Cha-Am vor allem für Einheimische aus Bangkok erste Anlaufstelle für ein paar erholsame Tage. Hier sind die Preise für Übernachtungen, Mahlzeiten und generell für alles, was im Urlaub dazu gehört, besonders günstig.

Während hier vor Jahren kaum Ausländer anzutreffen waren, bekommt Cha-Am heute Schritt für Schritt einen Charakter, ist aber noch weit davon entfernt, als kosmopolitisch betrachtet zu werden. Das Leben ist nach wie vor einheimisch geprägt, besonders an den schönen offenen sowie schattigen Stränden, auch wenn mittlerweile recht viele Resorts mit Eigentumswohnungen und Villenviertel am Strand und westlich der Phetkasem Road entstanden sind, die von vielen Europäern bewohnt werden.

 

 

Cha Am 2Cha-Am hat also seinen besonderen Charme erhalten. Fahren Sie jedoch auf der hervorragend ausgebauten Phetkasem Road in Richtung Hua Hin, so sehen Sie auf der Strecke von etwas mehr als 20 km an der Küste viele neue, teils erst entstehende Wohnanlagen und Resorts, die Wohnungen und Häuser in verschiedenen Stilrichtungen anbieten. Sie finden hochmoderne und teils extravagante Eigentumswohnungen, sowie Thai-Style-Villen, Häuser nach Bali-Muster oder elegante Bungalows im westlichen Stil. Es gibt vor allem viele Resorts, die beides bieten: Wohnungen auf acht Stockwerken, von denen Sie auf eine Villenanlage blicken, die von weitarmigen Swimmingpools umgeben sind. Die Wohnanlagen bieten alle erdenklichen Annehmlichkeiten: Fitness, Sauna und Massage, vielseitige Sportmöglichkeiten, Bereiche zum ungestörten Entspannen, Restaurants und Bars, und natürlich Pool- und Spaßareale sowie Spielplätze für die Kids… alles, was das Herz begehrt. Sie werden sich vielleicht wundern, dass ausgerechnet in Thailand einige Resorts sich an dem Griechischen, Italienischen oder auch Marokkanischen Baustil und deren typischen Farben anlehnen. Auf die Frage „Warum dies?“ bekommt man die Antwort: „Die Thais lieben diese Stilrichtungen“. Nun gut, auf jeden Fall sind diese Art Wohnanlagen gelungen und sehen in der Tat sehr schön aus.

Obwohl nahe der Strände gelegen, sind Eigentumswohnungen relativ erschwinglich. Kleine Wohnungen kann man bereits für ca. 50.000 Euro erwerben, viele geräumige liegen bei etwa 100.000 Euro, nach oben offen. Bei Villen sieht es etwas anders aus, zumal sie in der Regel auch recht groß sind. Aber auch hier ist es möglich, eine Villa zu Preisen um die 4 bis 5 Millionen Thai Baht, also bereits ab etwa 100.000 Euro, zu finden.

Auf der anderen Seite der Phetkasem, in Richtung Westen, führen kleine Seitenstraßen zu Villenresorts, vorwiegend von skandinavischen Bauträgern erbaut und auch von vielen unterschiedlichen Nationalitäten, vor allem von Skandinaviern sowie Englisch- und Deutschsprachigen Residenten, bewohnt. Hier werden vielfach Häuser zu sehr erschwinglichen Preisen angeboten. Die Infrastruktur ist oft noch ausbaufähig. Man wohnt hier. Alles andere spielt sich dann in den Zentren Cha-Am’s und Hua Hin’s ab.

Fahren wir weiter und lassen rechter Hand den exzellenten Palm Hills Golf Club, sowie küstenseitig den kleinen Flughafen hinter uns, erreichen wir sodann die Stadtgrenze von Hua Hin.

 

 

 

Hua Hin und Umgebung

Auch hier be- und entstehen entlang der Phetkasem Road, aber vor allem sehr strandnah, neue Resorts, die sehr gute Eigentumswohnungen und exklusive Villen bieten. Diese Wohnungen und Villen sind, je näher man sich der Stadt nähert, etwas hochpreisiger.  

Verlässt man die Hauptstraße, in dem man sich rechts hält und die Bahngleise überquert, so führen von hier aus viele Straßen zu den Villenvierteln und weiteren Golfplätzen, die inmitten herrlicher Hügellandschaften gelegen sind. Auch hier finden Sie alle Preis- und Hauskategorien: die großzügige Villa direkt am Golfplatz ab etwa 300.000 Euro aufwärts, bis hin zum gemütlichen Haus mit Garten sowohl nahe der City, jedoch meistens eher im Hinterland, ab circa 65.000 Euro, je nach Grundstücksgröße.

Hua Hin Stadt liegt zentral – 25 km nach Cha-Am im Norden, 25 bis 30 km zum südlich gelegenen Nationalpark und zu den vorgelagerten Stränden Pranburi’s, und etwa 10 bis 12 km zur Autobahn, die den hügeligen Bereich im Westen Hua Hin‘s umfährt. Inmitten dieser Koordinaten finden Sie mindestens 12 hervorragende Golfplätze, die teils von namhaften Golflegenden gestaltet wurden, und von denen einige das Prädikat „Weltklasse“ führen dürfen.

Die Stadt Hua Hin ist sauber, sicher und bietet eine sehr angenehme Atmosphäre. Nahe dem Zentrum befindet sich der königliche Park und Palast, die ehemaligen Herrschaftsresidenzen sind auch öffentlich zugänglich. Auch wenn am Wochenende manch reger Verkehr auf der Hauptstraße herrscht, und in den 

Bild4

Abendstunden während der Hauptsaison auch der berühmte Nachtmarkt täglich viele Besucher anzieht, so bietet Hua Hin eine gelassene und ruhige Atmosphäre, gute Restaurants und Weinlokale, sowie preiswerte bis luxuriöse Unterkünfte.

Im Laufe der letzten Jahre sind sowohl größere Einkaufsparadiese als auch nette Themen- bzw. Wasserparks „für die kleinen

 und großen Kinder“ entstanden, die sich in der Stadt sowie etwas außerhalb entlang der Hauptverbindungsstraße „Phetkasem“ befinden.

Für jene, die es gesellig mögen, stehen Lokale mit hauseigenem Bier und offene Sportbars zur Verfügung, wo man sich trifft, um neues auszutauschen oder sich die Bundesliga anzuschauen. Sollten Vergnügungsangebote anderer Art, beispielsweise bei Life-Musik und Schwof, angesagt sein: keine Sorge, alles vorhanden. Wenn auch überschaubar.

Bild5

 

Und das Meer? Während Sie innerhalb der Stadt am Meer viele gute Fischrestaurants finden, so laden die guten und weitläufigen Strände in südlicher Richtung zum Sonnenbaden und zu Spaziergängen, oder zum Traben (oder gar Galoppieren) auf geduldigen Pferden durch das seichte Gewässer ein. Viele Wohnanlagen, natürlich auch Hotels, liegen direkt am Strand und bieten eine direkt Zugang zum Meer. Wohnungen am Strand und in Zentrumsnähe sind hochpreisig, aber auch sehr interessant für diejenigen, die eine Eigentumswohnung als Ferienimmobilie nur für einen begrenzten Zeitraum selbst nutzen wollen. Diese Wohnung dann an Touristen zu vermieten, verspricht eine sehr gute Mieteinnahme.

 

Dies gilt auch für die teils neu erschlossenen Wohngebiete südlich des Zentrums, in Khao Takiap, Gute und teils preiswerte Wohnungen, nahes des Strandes, in netten und überschaubaren Wohnanlagen mit allem Komfort.

Bild6 Weiter südlich fahrend, erreichen wir grüne Oasen sowohl am Strand liegend, als auch in Richtung der Berge.  Hier entstanden, und entstehen weiterhin, viele Villages mit großzügigen Grundstücken und schicken Häusern. Sie sind teils etwas günstiger als jene in direkter Nähe zu Hua Hin, aber man findet für jeden Geldbeutel ein Domizil, das allen Ansprüchen genügt, gar übersteigt. Hier ist vor allem die Landschaft herauszuheben, denn recht viele Villages liegen am grünen Hügel und bieten tolle Aussichten über die Gegend und das Meer.

 

Jetzt sind wir – bei einer Distanz von etwa 25 Kilometern – auf dem Weg nach Pranburi

Pranburi und die Nationalparks

Bild7Sie träumen von türkisfarbigem Wasser, Palmen an herrlichen Stränden, absolute Ruhe und Beschaulichkeit? Und von einer eigenen Villa oder Wohnung, um dies direkt vor der Haustür zu genießen? Dann sind Sie hier richtig.

Der Ort selbst ist in einheimischer Hand, bewohnt von Fischern, Kleingewerbetreibenden und Familien, die die weitläufig umliegenden Felder bewirtschaften, wo Sie Bananen, Ananas und viele andere Genüsse direkt und zu unglaublich niedrigen Preisen kaufen können.

Hier, inmitten der Felder, Hügellandschaften und Palmenplantagen haben überwiegend Investoren aus Europa und Übersee traumhafte Resorts gebaut, die sich nur wenige hundert Meter entfernt zum Meer befinden; mit herrlichen Villen und Wohnungen, umgeben von Pools, wo Sie das Wasser nicht verlassen müssen, wenn Sie an der Poolbar den Cappuccino oder das erste Bierchen genießen möchten. Der Service sorgt für die tägliche Reinigung und Ihr Wohlbefinden. Die Restaurants bieten Snacks, aber auch eine komplette Menükarte, exzellente Weine und den Humidor mit ausgewählten Zigarren. Und zum Ausgleich laden Fitnessgeräte sowie Tennis- und Basketballplätze ein.

Bild 8

 

 

 

 

 

 

 

Hört sich an wie bei Fünf-Sterne-Hotels? Es ist vergleichbar.

Bild 9

 

Aber auch teuer? 

Nun, die Konditionen bewegen sich in einer breiten Palette. Wenn Ihr Budget begrenzt ist, erhalten Sie bereits zu erschwinglichen Preisen ein hübsches Zuhause. Aber wie überall, können Sie auch in Thailand auswählen zwischen Luxusvillen 

und sehr guten Angeboten, die Ihren Geldbeutel schonen. Und wenn Sie Ihr Domizil nur sporadisch als Ferienwohnung oder -haus nutzen, sorgt der Bauträger für den Vermietungsservice für die restlichen Zeiträume.

 

 

 

Aber fahren wir weiter zum Meer und nutzen die lange Küstenstraße, um weitere 

erstklassige Resorts mit Villen zu sehen, und um uns ein wenig von der sagenhaften Aussicht auf das Meer und auf die Hügel des Samroiyod Nationalparks ablenken zu lassen. Glauben Sie mir, Sie werden erst mal aus dem Auto aussteigen und tief durchatmen. Denn beides zu sehen, heißt genießen – es ist schlichtweg faszinierend.

Und die gute Nachricht lautet: hier, direkt am Strand und mit Meerblick werden auch Eigentumswohnungen ab 60 m² zu Preisen angeboten, für die Sie woanders nur die Hälfte an Wohnfläche erhalten. Beispiel: eine Zwei-Zimmer-Wohnung auf 46 m² für 60.000 Euro, oder 102 m² mit Wohnzimmer und zwei Schlafzimmern sowie zwei Bädern für 120.000 Euro.

 

 

 

 

Also, fassen wir zusammen, was sowohl die Immobilien als auch den Freizeitwert in der Region Cha-Am, Hua Hin und Pranburi mit Samroiyod betrifft:

  • Man kann hochwertige Wohnungen bereits ab 40.000 Euro erwerben.
     
  • Gute Villen gibt es bereits ab etwa 65.000 Euro, im Schnitt kosten Villen auf ca. 300 bis 600 m² Land in sehr guten Anlagen etwa 120.000 bis 200.000 Euro – die Preisskala im Exklusivbereich ist nach oben offen.
     
  • Egal wo, sie befinden sich meistens in schönen Gegenden, in vielen Fällen mit tollen Aussichten.
     
  • Neben wunderbaren, abwechslungsreichen Landschaften finden Sie überall herrliche Strände. Das Meer ist sauber, speziell im Süden schnorcheln Sie im seichten und türkisfarbenen Wasser des Golfs von Siam, wie man es vielfach nur von lockenden Fotos kennt.
     
  • Die Orte bieten Entspanntheit, aber auch alle Einrichtungen im einheimischen Stil sowie mit internationalem Flair, vom Markt bis zur Shopping Mall, vom Fischrestaurant bis zur europäischen Küche, von der gelassenen Kneipe bis zur vergnüglichen Bar.
     
  • Neben vielen wohlhabenden Thais aus Bangkok, die hier am Wochenende ihre Ferienwohnungen nutzen, stellen vor allem Europäer aus Skandinavien, dem deutschsprachigen Raum -vor allem Schweizer- und dem britischen Königreich die Mehrheit der hier stets lebenden Immobilieneigentümer dar.
     
  • Es existieren hervorragende Hospitäler mit ausgezeichneten Ärzten und anderem Fachpersonal.

Zum Schluss noch ein Hinweis, der mir besonders wichtig ist: Es entstehen immer mehr Resorts, deren Villen seniorengerecht gebaut sind und das Leben erleichtern, sowie eine regelmäßige medizinische Betreuung und Versorgung bieten. Ältere Menschen, vor allem jene mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, werden das herrliche Klima und den unbeschwerten Lebensstil, verbunden mit der traditionell respekt- und liebevollen Betreuung der Thais, genießen.
 

 

Triskele SymbolSo, und wenn Sie nun Details und weitere Informationen wünschen, schreiben Sie mir kurz eine E-Mail an: michael@immo-th.com.  Sie erhalten umgehend meine Antworten. Versprochen.

Auch telefonisch erreichen Sie mich, in dem Sie +66 82 586 50 50 wählen

Per Skype bin ich erreichbar unter dem Namen: miventhai

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr

Michael Vender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hua Hin mit Cha-Am und Pranburi

Huahin KarteHua Hin ist der bevorzugte Wohnort der königlichen Familie und somit auch bekannt als „Königliches Seebad“. Die Stadt und das hügelige Hinterland, aber auch das nördlich gelegene Cha-Am, sowie Pranburi im Süden Hua Hin’s, sind besonders beliebt bei Touristen, die sich erholen und sich dem Rummel manch anderer Touristenzentren entziehen möchten. Die Region wird ebenso bevorzugt von Residenten aus Europa, die hier ihre Ferienwohnung, vor allem aber ihr Dauerdomizil genießen. Auch Senioren, vor allem jene, die eine medizinische Rundum-Betreuung wünschen, fühlen sich in der Hua Hin Region besonders gut aufgehoben.

Hua Hin liegt an der Westküste des Golfs von Thailand, circa 230 km südlich von Bangkok. Während Sie mit dem Auto oder Bus durchaus drei Stunden benötigen, um von Bangkok in die Hua Hin Region zu gelangen, wird es im Jahr 2018 (so wurde versprochen) mittels eines Schnellzugs möglich sein, hierfür lediglich 90 Minuten zu benötigen.

Die Orte an der Küste, beginnend mit Cha-Am im Norden, über Hua Hin in Richtung Pranburi (bis weiter in den tiefen Süden) haben eines gemeinsam: die Bundesstraße „Phetkasem“, die – ähnlich wie die Sukhumvit Road in Pattaya – die Wohnbereiche in Strandnähe von den Villenvierteln im Hinterland trennt. Speziell an der Küste entstehen mehr und mehr Resorts mit hervorragenden Apartments auf lediglich acht Stockwerken –hier und da auch höhere Wohntürme –  und in sehr angenehmen Gegenden gelegen. Das westliche Hinterland besitzt viele so genannte Villages mit Einfamilienhäusern, die sich vielfach zwischen einem bis zu etwa acht Kilometer von den küstennahen Orten wie Hua Hin City entfernt befinden.

Je mehr man in den Süden gelangt, desto schöner wird die Landschaft, gekrönt von dem küstennahen Nationalpark in der Region Samroiyod, übersetzt: „Dreihundert Hügel“, der den Ausflügler vieles zum Erkunden bietet. Auch hier, entlang des westlichen Landstrichs, befinden sich auf und zwischen den Hügeln viele abgeschlossene Villenviertel, wo Sie, neben einigen Luxusherbergen, herrliche Villen zu teils sehr erschwinglichen Preisen finden.

 

Aber beginnen wir im Norden mit Cha-Am

 

Cha-Am

Bild1

Nördlich von Hua Hin gelegen, ist der kleine Ort Cha-Am vor allem für Einheimische aus Bangkok erste Anlaufstelle für ein paar erholsame Tage. Hier sind die Preise für Übernachtungen, Mahlzeiten und generell für alles, was im Urlaub dazu gehört, besonders günstig.

Während hier vor Jahren kaum Ausländer anzutreffen waren, bekommt Cha-Am heute Schritt für Schritt einen Charakter, ist aber noch weit davon entfernt, als kosmopolitisch betrachtet zu werden. Das Leben ist nach wie vor einheimisch geprägt, besonders an den schönen offenen sowie schattigen Stränden, auch wenn mittlerweile recht viele Resorts mit Eigentumswohnungen und Villenviertel am Strand und westlich der Phetkasem Road entstanden sind, die von vielen Europäern bewohnt werden.

bild2Cha-Am hat also seinen besonderen Charme erhalten. Fahren Sie jedoch auf der hervorragend ausgebauten Phetkasem Road in Richtung Hua Hin, so sehen Sie auf der Strecke von etwas mehr als 20 km an der Küste viele neue, teils erst entstehende Wohnanlagen und Resorts, die Wohnungen und Häuser in verschiedenen Stilrichtungen anbieten. Sie finden hochmoderne und teils extravagante Eigentumswohnungen, sowie Thai-Style-Villen, Häuser nach Bali-Muster oder elegante Bungalows im westlichen Stil. Es gibt vor allem viele Resorts, die beides bieten: Wohnungen auf acht Stockwerken, von denen Sie auf eine Villenanlage blicken, die von weitarmigen Swimmingpools umgeben sind. Die Wohnanlagen bieten alle erdenklichen Annehmlichkeiten: Fitness, Sauna und Massage, vielseitige Sportmöglichkeiten, Bereiche zum ungestörten Entspannen, Restaurants und Bars, und natürlich Pool- und Spaßareale sowie Spielplätze für die Kids… alles, was das Herz begehrt. Sie werden sich vielleicht wundern, dass ausgerechnet in Thailand einige Resorts sich an dem Griechischen, Italienischen oder auch Marokkanischen Baustil anlehnen. Ich kann nur vermuten, dass die Architekten zur Entwicklung etwas Besonderem aufgefordert wurden. Nun gut, auf jeden Fall sind diese Art Wohnanlagen gelungen und sehen in der Tat sehr schön aus.

Obwohl nahe der Stände gelegen, sind Eigentumswohnungen erschwinglich. Kleine Wohnungen kann man bereits für ca. 25.000 Euro erwerben, viele geräumige liegen bei etwa 40.000 Euro, nach oben offen. Bei Villen sieht es etwas anders aus, zumal sie in der Regel auch recht groß sind. Aber auch hier ist es möglich, eine Villa zu Preisen unter der magischen Grenze von 4 Millionen Thai Baht, also bereits ab etwa 80.000 Euro, zu finden.

Auf der anderen Seite der Phetkasem, in Richtung Westen, führen kleine Seitenstraßen zu Villenresorts, vorwiegend von skandinavischen Bauträgern erbaut und auch von vielen unterschiedlichen Nationalitäten, vor allem von Skandinaviern sowie Englisch- und Deutschsprachigen Residenten, bewohnt. Hier werden vielfach Häuser zu sehr erschwinglichen Preisen angeboten. Die Infrastruktur ist oft noch ausbaufähig. Man wohnt hier. Alles andere spielt sich dann in den Zentren Cha-Am’s und Hua Hin’s ab.

Lassen wir rechter Hand den exzellenten Palm Hills Golf Club, sowie küstenseitig den kleinen Flughafen hinter uns, erreichen wir die Stadtgrenze von Hua Hin.

 

 

 

Hua Hin und Umgebung

Auch hier be- und entstehen entlang der Phetkasem Road, aber vor allem sehr strandnah, neue Resorts, die sehr gute Eigentumswohnungen und exklusive Villen bieten. Diese Wohnungen und Villen sind, je näher man sich der Stadt nähert, etwas hochpreisiger.  

Verlässt man die Hauptstraße, in dem man sich rechts hält und die Bahngleise überquert, um die neu ausgebaute Umgehungsstraße zu nutzen, so führen von hier aus viele Straßen zu den Villenvierteln und weiteren Golfplätzen, die inmitten herrlicher Hügellandschaften gelegen sind. Auch hier finden Sie alle Preis- und Hauskategorien: die großzügige Villa direkt am Golfplatz ab etwa 300.000 Euro aufwärts, bis hin zum gemütlichen Haus mit Garten sowohl nahe der City, jedoch meistens eher im Hinterland, ab circa 70.000 Euro, je nach Grundstücksgröße.

Bild3Hua Hin Stadt liegt zentral – 25 km nach Cha-Am im Norden, 25 bis 30 km zum südlich gelegenen Nationalpark und zu den vorgelagerten Stränden Pranburi’s, und etwa 10 bis 12 km zur Autobahn, die den hügeligen Bereich im Westen Hua Hin‘s umfährt. Inmitten dieser Koordinaten finden Sie mindestens 12 hervorragende Golfplätze, die teils von namhaften Golflegenden gestaltet wurden, und von denen einige das Prädikat „Weltklasse“ führen dürfen.

Die Stadt Hua Hin ist sauber, sicher und bietet eine sehr angenehme Atmosphäre. Nahe dem Zentrum befindet sich der königliche Park und Palast, die ehemaligen Herrschaftsresidenzen sind auch öffentlich zugänglich.

Bild 4 Auch wenn am Wochenende manch reger Verkehr auf der Hauptstraße herrscht, und in den Abendstunden während der Hauptsaison auch der berühmte Nachtmarkt täglich viele Besucher anzieht, so bietet Hua Hin eine gelassene und ruhige Atmosphäre, gute Restaurants und Weinlokale, sowie preiswerte bis luxuriöse Unterkünfte.

Im Laufe der letzten Jahre sind sowohl größere Einkaufsparadiese als auch nette Themen- bzw. Wasserparks „für die kleinen und großen Kinder“ entstanden, die sich in der Stadt sowie etwas außerhalb entlang der Hauptverbindungsstraße „Phetkasem“ befinden.

Für jene, die es gesellig mögen, stehen Lokale mit hauseigenem Bier und offene Sportbars zur Verfügung, wo man sich trifft, um neues auszutauschen oder sich die Bundesliga anzuschauen. Sollten Vergnügungsangebote anderer Art, beispielsweise bei Life-Musik und Schwof, angesagt sein: keine Sorge, alles vorhanden. Wenn auch überschaubar.

Bild 5

Und das Meer? Während Sie innerhalb der Stadt am Meer viele gute Fischrestaurants finden, so laden die guten und weitläufigen Strände in südlicher Richtung zum Sonnenbaden und zu Spaziergängen, oder zum Traben (oder gar Galoppieren) auf geduldigen Pferden durch das seichte Gewässer ein. Viele Wohnanlagen (natürlich auch Hotels) liegen direkt am Strand und bieten eine direkt Zugang zum Meer. Wohnungen am Strand und in Zentrumsnähe sind hochpreisig, aber auch sehr interessant für diejenigen, die eine Eigentumswohnung als Ferienimmobilie nur für einen begrenzten Zeitraum selbst nutzen wollen. Diese Wohnung dann an Touristen zu vermieten, verspricht eine sehr gute Mieteinnahme.

 

Dies gilt auch für die teils neu erschlossenen Wohngebiete südlich des Zentrums, in Khao Takiap, Gute und teils preiswerte Wohnungen, nahes des Strandes, in netten und überschaubaren Wohnanlagen mit allem Komfort.

Bild 6Weiter südlich fahrend, erreichen wir grüne Oasen sowohl am Strand liegend, als auch in Richtung der Berge.  Hier entstanden, und entstehen weiterhin, viele Villages mit großzügigen Grundstücken und schicken Häusern. Sie sind teils etwas günstiger als jene in direkter Nähe zu Hua Hin, aber man findet für jeden Geldbeutel ein Domizil, das allen Ansprüchen genügt, gar übersteigt. Hier ist vor allem die Landschaft herauszuheben, denn recht viele Villages liegen am grünen Hügel und bieten tolle Aussichten über die Gegend und das Meer.

Jetzt sind wir – bei einer Distanz von etwa 25 Kilometern – auf dem Weg nach Pranburi

Pranburi und die Nationalparks

Bild7Sie träumen von türkisfarbigem Wasser, Palmen an herrlichen Stränden, absolute Ruhe und Beschaulichkeit? Und von einer eigenen Villa oder Wohnung, um dies direkt vor der Haustür zu genießen? Dann sind Sie hier richtig.
Der Ort selbst ist in einheimischer Hand, bewohnt von Fischern, Kleingewerbetreibenden und Familien, die die weitläufig umliegenden Felder bewirtschaften, wo Sie Bananen, Ananas und viele andere Genüsse direkt und zu unglaublich niedrigen Preisen kaufen können. 
Hier, inmitten der Felder, Hügellandschaften und Palmenplantagen haben überwiegend Investoren aus Europa und Übersee traumhafte Resorts gebaut, die sich nur wenige hundert Meter entfernt zum Meer befinden; mit herrlichen Villen und Wohnungen, umgeben von Pools, wo Sie das Wasser nicht verlassen müssen, wenn Sie an der Poolbar den Cappuccino oder das erste Bierchen genießen möchten. Der Service sorgt für die tägliche Reinigung und Ihr Wohlbefinden. Die Restaurants bieten Snacks, aber auch eine komplette Menükarte, exzellente Weine und den Humidor mit ausgewählten Zigarren. Und zum Ausgleich laden Fitnessgeräte sowie Tennis- und Basketballplätze ein.

Bild8

 

 

Bild 9
Hört sich an wie bei Fünf-Sterne-Hotels? Es ist vergleichbar.

Aber auch teuer? Nun, die Konditionen bewegen sich in einer breiten Palette. Wenn Ihr Budget begrenzt ist, erhalten Sie bereits zu erschwinglichen Preisen ein hübsches Zuhause. Aber wie überall, können Sie auch in Thailand auswählen zwischen Luxusvillen und sehr guten Angeboten, die Ihren Geldbeutel schonen. Und wenn Sie Ihr Domizil nur sporadisch als Ferienwohnung oder -haus nutzen, sorgt der Bauträger für den Vermietungsservice für die restlichen Zeiträume.

Aber fahren wir weiter zum Meer und nutzen die lange Küstenstraße, um weitere erstklassige Resorts mit Villen zu sehen, und um uns ein wenig von der sagenhaften Aussicht auf das Meer und auf die Hügel des Samroiyod 

Bild 10

Nationalparks ablenken zu lassen. Glauben Sie mir, Sie werden erst mal aus dem Auto aussteigen und tief durchatmen. Denn beides zu sehen, heißt genießen – es ist schlichtweg faszinierend.

Und die gute Nachricht lautet: hier, direkt am Strand und mit Meerblick werden auch Eigentumswohnungen ab 60 m² zu Preisen angeboten, für die Sie woanders nur die Hälfte an Wohnfläche erhalten. Beispiel: eine Zwei-Zimmer-Wohnung auf 46 m² für 55.000 Euro, oder 102 m² mit Wohnzimmer und zwei Schlafzimmern sowie zwei Bädern für 120.000 Euro.

 

Also, fassen wir zusammen, was sowohl die Immobilien als auch den Freizeitwert in der Region Cha-Am, Hua Hin und Pranburi mit Samroiyod betrifft:

§  Man kann hochwertige Wohnungen bereits ab 25.000 Euro erwerben.
 

§  Villen gibt es bereits ab etwa 60.000 Euro, im Schnitt kosten Villen auf ca. 300 bis 400 m² Land in sehr guten Anlagen etwa 100.000 bis 170.000 Euro – die Preisskala im Exklusivbereich ist nach oben offen.
 

§  Egal wo, sie befinden sich meistens in schönen Gegenden, in vielen Fällen mit tollen Aussichten.

Neben wunderbaren, abwechslungsreichen Landschaften finden Sie überall herrliche Strände.

§  Das Meer ist sauber, speziell im Süden schnorcheln Sie im seichten und türkisfarbenen Wasser des Golfs von Siam, wie man es vielfach nur von lockenden Fotos kennt.
 

§  Die Orte bieten Entspanntheit, aber auch alle Einrichtungen im einheimischen Stil sowie mit internationalem Flair, vom Markt bis zur Shopping Mall, vom Fischrestaurant bis zur europäischen Küche, von der gelassenen Kneipe bis zur vergnüglichen Bar.
 

§  Neben vielen wohlhabenden Thais aus Bangkok, die hier am Wochenende ihre Ferienwohnungen nutzen, stellen vor allem Europäer aus Skandinavien, dem deutschsprachigen Raum und dem britischen Königreich die Mehrheit der hier stets lebenden Immobilieneigentümer dar.
 

§  Es existieren hervorragende Hospitäler und Ärzte, in Hua Hin und darüber hinaus.
 

Bild 11

Zum Schluss noch ein Hinweis, der mir besonders wichtig ist: Es entstehen immer mehr Resorts, deren Villen seniorengerecht gebaut sind und das Leben erleichtern, sowie eine regelmäßige medizinische Betreuung und Versorgung bieten. Ältere Menschen, vor allem jene mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, werden das herrliche Klima und den unbeschwerten Lebensstil, verbunden mit der traditionell respekt- und liebevollen Betreuung der Thais, genießen.
 

 

Logo InfoSo, und wenn Sie nun Details und weitere Informationen wünschen, schreiben Sie mir kurz eine E-Mail an:


Schreiben Sie mir per E-Mail an:
– michael(at)immo-th.com
Sie erhalten umgehend meine Antworten.

Oder rufen Sie kurz an, in dem Sie +66 82 586 50 50 wählen – ich rufe zurück.

Per Skype bin ich erreichbar unter dem Namen: miventhai

 

 

Ihr Michael Vender